Menü

Qualität & PatientensicherheitDatenschutz

Stephan Kolodzy
IT-Leitung
Telefon
02104 - 773 4838
Anna Schmitt
Beauftragte für den Datenschutz
Telefon
+49 (2104) 773 - 116
Fax
+49 (2104) 773 - 355
E-Mail
a.schmitt@evk-mettmann.de

Die IT-Abteilung des Evangelischen Krankenhauses Mettmann kümmert sich um den technischen Informationsaustausch im Haus. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleisten, dass alle Informationen schnell und unter Berücksichtigung des Datenschutzes weitergeleitet werden. Hierzu unterhält das Krankenhaus zwei moderne Rechenzentren, die gegen einen Ausfall in hohem Maße gesichert sind. Darüber hinaus haben wir zum Schutz unserer Datensysteme eine streng überwachte Firewall, die alle Datenverbindungen nach außen kontrolliert und eventuelle Angriffe erfolgreich abwehrt.

Durch eine effektive und zeitsparende Datenübermittlung im Haus, möchten wir zudem den Patientenkomfort deutlich erhöhen. So werden im EVK Mettmann zum Beispiel Röntgenbefunde und alle weiteren Untersuchungsergebnisse direkt digital verarbeitet und intern weitergeleitet (Impax-System). Für unsere Patienten bedeutet dies kürzere Wege und geringere Wartezeiten.

Die elektronische Patientenakte

Auch im Gesundheitssektor hält die die Digitalisierung Einzug. Das EVK Mettmann hat sich bereits im Jahr 2012 für die flächendeckende Einführung der elektronischen Patientenakte (ePa) entschieden. Der Vorteil: eine schnelle, flexible Datenverfügbarkeit für alle Personen, die am Behandlungsprozess des Patienten beteiligt sind. Und im Rahmen der Patientensicherheit spielt natürlich insbesondere hier die Datensicherheit eine extrem große Rolle. Für die technische Realisierung und Implementierung wurden umfangreiche Investitionen getätigt, beispielsweise in den Aufbau zweier hausinternen Rechenzentren. Darüber hinaus wurde das Personal in knapp 2000 Schulungseinheiten an die ePa herangeführt, so dass die Fieberkurve im Papierformat im EVK Mettmann der Vergangenheit angehört.

Mit der Digitalisierung richtet sich das EVK Mettmann zukunftsorientiert aus und optimiert gleichzeitig den Behandlungs- und Betreuungsprozess der Patienten.

Information gemäß § 6 Medizinprodukte- Betreiberverordnung "Beauftragter für Medizinproduktesicherheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß § 6 Medizinprodukte-Betreiberverordnung steht Ihnen die Evangelische Mettmann GmbH im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten, Informationen zu Rückrufen oder Warn- und Sicherheitshinweisen sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen unter folgender E-Mailadresse zur Verfügung: ltd.mpsv.beauftragter@evk-mettmann.de
Diese E-Mailadresse richtet sich vorzugsweise an Kontaktpersonen von Behörden, Herstellern und Vertreibern von Medizinprodukten.