Kompetenz und Nähe, die man spürt.

Manuelle Therapie (Kaltenborn/Cyriax)

Was versteht man unter Manueller Therapie?

Bei der Manuellen Therapie nach Kaltenborn und Cyriax handelt es sich um spezielle Handgrifftechniken, die dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren. Anschließend führt der Therapeut spezielle Handgriffe aus, um die Körperstelle zu mobilisieren.

Bei welchen Beschwerden wird Manuelle Therapie angewandt?

Die Manuelle Therapie gilt als besonders wirkungsvoll und zugleich schonend bei Blockaden der

  • Gelenke der Gliedmaßen
  • Gelenke der Wirbelsäule
  • Kopf- und Kiefergelenk
  • Gelenke des Brustkorbs und Beckens

Welche Techniken wendet der Therapeut bei der Manuellen Therapie an?

Passend zur Anatomie des betroffenen Gelenks wählt der Therapeut spezielle Handgriffe und Bewegungstechniken aus – je nach Art Ihrer Beschwerden (Traktion, Gleittechniken oder Entspannungs- und Dehntechniken).