Kompetenz und Nähe, die man spürt.

Neugeborenenuntersuchung- und versorgung

Nach der Geburt werden mit dem Baby  verschiedene medizinische Untersuchungen durchgeführt. Bei Früherkennung und rechtzeitiger Behandlung können so mögliche schwere körperliche und geistige Schäden verhindert werden. Unser Ärzte- und Schwesternteam ist für die optimale Versorgung ihres Babys bestens ausgebildet.
In den ersten Tagen werden folgende Untersuchungen mit Ihrem Kind gemacht:

Direkt nach der Geburt

  • Apgar-Test, bei dem Herzschlag, Atmung,   Muskelspannung, Hautfarbe und Reflexe bewertet werden
  • Puls-Oxymeter, misst die Pulsfrequenz und die Sauerstoffsättigung im Blut (sechs Stunden nach der Geburt)


In den folgenden Tagen:

  • Hüft-Sonografie (Ultraschalluntersuchung) bei Steißgeburten
  • Vitamin K-Prophylaxe, die für die Blutgerinnung wichtig ist
  • Prophylaxe mit D-Fluoretten 500 mg zur Vorbeugung gegen Karies
  • OAE-EchoScreen, zur Feststellung von Hörschäden
  • Bluttest auf Stoffwechselstörungen
  • Blutgruppenbestimmung bei Müttern mit Blutfaktor Rhesus-negativ
  • Messung der Bilirubin-Konzentration, bei auffälliger gelber Hautfärbung, um eine mögliche Gelbsucht behandeln zu können.

Das Evangelische Krankenhaus Mettmann kooperiert eng mit der Kinderklinik Wuppertal – Barmen. Täglich ist ein Kinderarzt auf unserer Station und führt Visiten durch.