Kompetenz und Nähe, die man spürt.

Freiwilliges Soziales Jahr

 

Im Evangelischen Krankenhaus Mettmann besteht die Möglichkeit, ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren.

Damit bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit, neue und praktische Erfahrungen im Arbeitsalltag zu sammeln. Dies kann mit Blick auf eine spätere Ausbildung geschehen (oft wird das FSJ auch als Praktikum anerkannt), um neue Perspektiven zu erlangen oder einfach, um Wartezeiten zu überbrücken. Während dieses Jahres können Sie eine Menge Erfahrungen sammeln, erproben soziale Kompetenzen, entwickeln Wertgefühle sich selbst und anderen gegenüber, Sie orientieren sich beruflich und erweitern persönliche Perspektiven in viele Richtungen.

Voraussetzungen

Bewerben können sich Jugendliche und Erwachsene, die die Vollzeitschulpflicht beendet haben und zwischen dem 16. und dem 27. Lebensjahr alt sind.

Dauer

Das FSJ am Ev. Krankenhaus Mettmann beginnt jeweils am 1. September und endet am 31. August des darauf folgenden Jahres.

Tätigkeiten und Inhalte

  • Unterstützung bei der Pflege und Erweiterung sozialer Kontakte
  • Hilfstätigkeiten im hauswirtschaftlichen Dienst
  • Hilfstätigkeiten im pflegerischen Bereich
  • Pflegerische unterstützende Tätigkeiten im Bereich Grund- und Behandlungspflege

Der Einsatz erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Pflegepersonal und unter pädagogischer Begleitung. Der praktische Einsatz wird durch Seminartage unterbrochen.

Vergütung

Es werden ein Taschengeld, beitragsfreie Sozialversicherung und der gesetzlich geregelte Urlaubsanspruch gewährt und auch die Ansprüche auf beispielsweise Kindergeld bleiben erhalten.

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung für ein FSJ per Post oder Email an die Personalabteilung unseres Krankenhauses.

E-Mail: bewerbung(at)evk-mettmann.de

oder per Post an:

Evangelisches Krankenhaus Mettmann GmbH 

Personalabteilung

Gartenstraße 4-8, 40822 Mettmann     

 

Bitte füllen Sie parallel das Formular der Online-Bewerbung des DRK aus:

http://www.freiwerk-drk.de/freiwerk/

 

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Frau Cziomer unter Tel: 02104 - 773 123.