Kompetenz und Nähe, die man spürt.

Krankengymnastik im Bewegungsbad

Wann wird Krankengymnastik im Wasser empfohlen?

Das Bewegungsbad wird vor allem für Patienten mit folgenden Beschwerden empfohlen:

  • Rheumatische Erkrankungen
  • Fehlbildungen von Gelenken und der Wirbelsäule
  • Bandscheibenleiden (prä- und postoperativ)
  • Zustände nach Knochenbrüchen und Verrenkungen
  • Verletzungen von Bändern, Muskeln und Nerven
  • Muskelverspannungen
  • spastische und schlaffe Lähmungen
  • Amputationen
  • Gelenkendoprothesen

Welche Vorteile bietet die Krankengymnastik im Wasser?

Aufgrund seiner natürlichen Eigenschaften ist Wasser ein hervorragendes therapeutisches Mittel. Widerstand, Druck, Auftrieb und Temperatur des Wassers sind die wichtigsten Faktoren, die positiv auf den Körper und seine Bewegungen einwirken. Im Einzelnen bietet das Bewegungsbad folgende Vorteile:

  • erleichtert die Bewegungen
  • entlastet die Gelenke
  • erweitert das Bewegungsausmaß der Gelenke
  • trainiert die Muskeln
  • entspannt
  • fördert die Ausdauer
  • bringt den Kreislauf in Schwung
  • erhöht den Energieverbrauch

Wie läuft eine Therapieeinheit im Bewegungsbad ab?

Die ganze Therapieeinheit findet in unserem warmen Wasserbad statt. Von einem unserer Physiotherapeuten erhalten Sie individuell auf Ihre Beschwerden abgestimmte Übungen. Wir kontrollieren dabei die Ausführung und steigern die Anforderungen kontinuierlich.