Kompetenz und Nähe, die man spürt.

Erweiterte Ambulante Physiotherapie für Berufsgenossenschaften/Privatpatienten

Was versteht man unter der Bezeichnung „Erweiterte Ambulante Physiotherapie“?

Die Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) bezeichnet eine intensive physiotherapeutische Betreuung über einen Zeitraum von 2-6 Wochen. Sonst meist isoliert angewandte Behandlungsmaßnahmen werden auf den Einzelfall abgestimmt kombiniert. Sie dienen der Funktionswiederherstellung oder Verbesserung nach Verletzungen mit Störungen ganzer Funktionsketten. Während einer solchen Reha-Behandlung leben Sie in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld und können sich gleichzeitig der Wiedereingliederung in das Berufsleben widmen.

Wer verordnet die Erweiterte Ambulante Physiotherapie?

Verordnet wird die EAP von Ihrem behandelnden BG Arzt. Die EAP kann über folgende Kostenträger erbracht werden:

  • Berufsgenossenschaften (BG)
  • Private Krankenversicherungen

Inhalte der EAP sind die Physiotherapie, sowie Maßnahmen der Medizinische Trainingstherapie und der Physikalischen Therapie.

Sprechen Sie uns an, sobald Sie eine Verordnung haben. Wir kümmern uns um die Genehmigung Ihrer EAP und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.