Kompetenz und Nähe, die man spürt.

Akupunktur

Akupunktur wird immer öfter zur Geburtsvorbereitung und –erleichterung eingesetzt. Hierdurch kann die Geburtsphase insbesondere beim ersten Kind sehr verkürzt werden. Außerdem lindert Akupunktur während der Geburt nachweislich die Schmerzen der Frau.

Wenn Sie sich für Akupunktur während der Schwangerschaft interessieren, dann melden Sie sich gern bei uns.

Nähere Auskünfte erhalten Sie unter Geburtshilfe(at)evk-mettmann.de oder telefonisch unter der 02104 / 773 165.

Wann sollte man mit der Akupunktur beginnen?

Die geburtsvorbereitende Akupunktur beginnt in der 36. Schwangerschaftswoche. Ein- bis zweimal wöchentlich kommen Sie dann jeweils zur Therapie. Die Sitzungen dauern zwischen 30 und 60 Minuten. Während der Geburt kann spontan entschieden werden, die Schmerzen mittels Akupunktur zu lindern.

Wo wird akupunktiert?

Bei Schwangeren werden Punkte an Hand, Wade und kleinem Zeh akupunktiert. Dadurch kommt es zu einer effizienteren Wehentätigkeit in der Eröffnungsphase. Während der Geburt wirkt die Akupunktur außerdem entspannend.

Wo kann ich mich anmelden?

Anmeldungen nimmt unser Kreißsaal unter der Rufnummer 02104 – 773 165 entgegen. Termine werden dann nach telefonischer Absprache vergeben.