Kompetenz und Nähe, die man spürt.

Gallenblasenerkrankungen

Wo liegt die Gallenblase und wofür ist sie da?

Die Gallenblase liegt an der Unterseite der Leber im rechten Oberbauch unter dem Rippenbogen und dient als Speicherorgan für den von der Leber produzierten Gallensaft. Dieser wird vom Körper zur Fettverdauung benötigt.

Welche Symptome hat man bei einer Gallenblasenerkrankung?

  • rasch auftretende, stechende, kolikartige Schmerzen im rechten Oberbauch
  • Ausstrahlung der Schmerzen in die rechte Schultergegend oder in den Rücken
  • Ggf. Fieber und Schüttelfrost
  • Dauerschmerzen im mittleren oder rechten Oberbauch, die länger als fünf oder sechs Stunden anhalten.
  • Ggf. Erbrechen
  • Ggf. Stuhlentfärbung
  • Gelbsucht
  • Brauner Urin
  • unspezifische Verdauungsbeschwerden

Gallensteinleiden

Was ist die Ursache für Gallensteine?

Hier werden verschiedene Faktoren diskutiert.

  • Ein Ungleichgewicht von Cholesterin und Gallensäuren im Gallensaft
  • Aufsteigende Infektionen aus dem Zwölffingerdarm
  • Erbliche Faktoren
  • Hormonelle Faktoren (Frauen sind deutlich häufiger betroffen als Männer)
  • Nach starker Gewichtsabnahme
  • Bei bestimmten Bluterkrankungen (selten)

Muss jeder Gallenstein operiert werden?

Nein! Nur Gallensteine die Symptome auslösen sollten operiert werden, dann aber auch relativ bald! Steine mit einem Durchmesser von 3cm oder mehr sollten immer operiert werden, da sie zu einem erhöhten Risiko von Gallenblasenkrebs beitragen. Das Gleiche gilt auch für Polypen der Gallenblase.

Gallenblasenentzündung

Was ist die Ursache für eine Gallenblasenentzündung?

Meistens lösen Gallensteine eine Entzündung der Gallenblase aus. Gallensteine können vor dem Ausgang des Gallenblasenganges liegen und ihn dadurch verschließen. Hierdurch kommt es zu einem Rückstau in der Gallenblase. Als Folge können sich Keime leichter an der Gallenblasenwand ansiedeln und eine Entzündung hervorrufen.

Auch größere Bauchoperationen und Unfälle können eine Gallenblasenentzündung nach sich ziehen.

Wie kann eine Gallenblasenentzündung behandelt werden?

Eine akute Gallenblasenentzündung sollte im Krankenhaus behandelt werden. Über einen Venenzugang werden Antibiotika, Schmerzmittel und krampflösende Medikamente verabreicht.

Bei einer schweren Gallenblasenentzündung sollte rasch operiert werden.

Was passiert bei einer Gallenblasen-Operation?

Eine Gallenblasen-Operation erfolgt unter Vollnarkose. Die gesamte Gallenblase wird entfernt. Dies ist fast immer minimal-invasiv möglich (Link: Film oder OP-Foto). Ansonsten muss der Chirurg die Gallenblase konventionell über einen Bauchschnitt entfernen. Eitrige Entzündungen werden zudem mit Antibiotika behandelt.

Welche speziellen Risiken gibt es bei einer Gallenblasen-Operation?

Eine Gallenblasenoperation ist heutzutage nicht mit vielen Risiken behaftet. Dennoch lassen sich Komplikationen nicht ganz ausschließen. Hierzu zählen:

  • Schädigung des Hauptgallenganges
  • Leckage im Bereich des Gallenblasengang-Verschluss.